Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Fasten und Ernährung bei rheumatischen Gelenkerkrankungen | Medizin

Für die rheumatoide Arthritis belegen zwei Studien die Wirksamkeit der mediterranen Ernährung. Für die vegetarischen Kostformen weisen experimentelle Daten auf grundsätzlich deutlich antientzündliche Effekte und klinische Studien auf günstige klinische Wirkung bei kardiovaskulären Erkrankungen hin. Mehrere Studien und eine systematische Übersicht belegen die Wirksamkeit eines 7- bis 10-tägigen Fastens auf die Symptome und Funktionen bei rheumatoider Arthritis. Folgt auf das Fasten eine vegane und vegetarische Ernährung, sind nachhaltig Effekte von 1 Jahr dokumentiert. Der mögliche Nutzen verschiedener spezifische Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungen wie Grüner Tee, Granatapfel, Ingwer, Leinöl, Geldwurtz ist klinisch derzeit nicht ausreichend belegt. Vielversprechend sind erste Daten zur problematischen Therapie bei rheumatoider Arthritis. Für die Therapie der Arthrose steht die Gewichtsnormalisierung bei Übergewicht im Vordergrund. Nahrungsergänzung mit Avocado/Soja sind moderat symptomatisch bei Arthrose wirksam.